Das verbirgt sich hinter Blockchain, Bitcoins & Co.

Kaum eine andere digitale Technologie wird 2017 so stark diskutiert wie Blockchain. Das Thema und die Technik dahinter sind sehr abstrakt und komplex, dennoch hat die Idee großes Potential. Wir erklären euch, wie das Konzept unser Leben in Zukunft verändern könnte.

Blockchain

Was ist Blockchain?

Einfach ausgedrückt kann man sich eine Blockchain wie ein digitales Buch vorstellen, in das die beteiligten Parteien (z.B. ein Käufer und Verkäufer) einzelne Aktionen (hier: z.B. ein Kauf) eintragen. Dieses Buch ist dabei nicht nur für die einzelnen Parteien einsehbar, sondern es existieren weltweit viele Kopien davon. Sobald eine neue Position in eines dieser Bücher eingetragen wird, erscheint dieser Posten in allen anderen Büchern und wird von Computern authentifiziert. Erst dann ist die jeweilige Aktion gültig.

Da jede Zeile für immer und unveränderlich im Journal stehen bleibt und von vielen Computern authentifiziert werden muss, gelten Transaktionen über eine Blockchain als relativ fälschungssicher. Dabei sind die Parteien zudem anonym ein großer Vorteil dieses Prinzips. Eine zentrale Kontrollinstanz (z.B. eine Bank) wird dadurch überflüssig und der Handelsvorgang ist vollkommen transparent.

Welche Anwendungsfälle gibt es?

Die bekanntesten Anwendungsfälle sind Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether. Das sind digitale Währungen, die genau nach dem oben genannten Prinzip funktionieren: Die Authentifizierung von Transaktionen erfolgt über Computer, die hierdurch stark vereinfacht ausgedrückt  selbst Bitcoins erhalten. 

Die Technologie ist für Geldtransaktionen prädestiniert, da sie bereits bestehende Prozesse viel schneller, kostengünstiger und einfacher abwickelt. Besonders Banken beschäftigen sich deshalb gerade intensiv mit der Technologie.

Die Zukunft der Arbeit ist ein spannendes Feld: Im Prinzip kann Blockchain zukünftig überall dort eingesetzt werden, wo eine Instanz zwischen zwei oder mehr Parteien vermittelt. Das könnte später sogar große Anbieter wie Airbnb, Spotify oder Energieversorger treffen.

Man darf gespannt sein, was kommen wird und welche Anwendungen am Ende wirklich einen Mehrwert bieten werden. Viele von ihnen befinden sich aktuell in einer Testphase oder werden noch entwickelt.

Jetzt Whitepaper

 

Titelbild: Pixabay.com
 Kategorien: Innovationen