Alexa Skills: Was kann der Sprachassistent von Amazon?

Sie hat etwas von Siri on Demand, kann aber deutlich mehr: Die Rede ist von Amazons digitalem Sprachassistenten Alexa. Wir verraten dir, welche Skills Alexa draufhat, was das Gerät kostet und wo du die praktischen Features runterladen kannst.

Alexa Skills und das Amazon Echo | Foto: Amazon Presse Deutschland

Erst Siri, dann Alexa und bald Beate? Noch nicht, denn bisher ist Alexa ungeschlagener Vorreiter im Bereich der digitalen Sprachassistenten. Alexa unterstützt ihre Nutzer in allen Lebenslagen: Die Suche nach der richtigen Musik, die Frage nach dem Wetter oder die Steuerung der Innenbeleuchtung Alexa regelt das, denn sie hört zu.

Genau an dieser Stelle steht schon der erste große Stolperstein. Datenschützer warnen: Alexa hört IMMER zu! Amazon selbst bestreitet diese Aussage und erklärt, Alexa würde nur auf ihren Namen reagieren und erst nach dessen Aussprache aktiv zuhören. Wer dieser Aussage allein keinen Glauben schenken möchte, der kann beim Small-Talk mit der besten Freundin das Mikro des Sprachassistenten per Knopfdruck ausschalten. Überzeugt? Das entscheidet am Ende wohl jeder für sich.

Wer sein Eigenheim jedenfalls ganz bequem vom Sofa aus steuern möchte, der wird an Alexa sicherlich seine wahre Freude haben.

Die Ausrüstung: Echo oder Echo Dot?

Das erste Alexa-Gerät von Amazon war der Bluetooth-Lautsprecher Echo für 179 €. Er sorgt für die Sprachnavigation und erkennt Voice-Befehle. Nachfolger des Echo ist der kleinere Bruder Echo Dot für 59,99 €. Bei diesem doch sehr deutlichen Preisunterschied erwartet man massive qualitative Unterschiede  doch beide Geräte beherrschen den Voice-Service Alexa und aktualisieren sich regelmäßig über eine Cloud. Worin unterscheiden sie sich also?

Vorrangig über den Lautsprecher: Amazon Echo bietet einen 63 mm-Woofer und einen 50 mm-Hochtonlautsprecher. Der Echo Dot dagegen hat nur einen integrierten Lautsprecher für Sprachfeedback. Musikhören klappt hier also nur, wenn der Dot zusätzlich mit externen Lautsprechern verbunden wird. Der große Bruder erledigt die Wiedergabe von Musik dagegen ohne Probleme. Der günstigere Echo Dot ist daher eher ein Ergänzungsgerät für weitere Räume im Haus.

Die Top 5 der beliebtesten Alexa Skills in Deutschland

Alexa Skills sind wie Apps für dein Smartphone nur mit anderem Namen. Einige Grundskills beherrscht Alexa schon beim Kauf, mittlerweile sind jedoch tausende weitere Skills in rund 21 verschiedenen Kategorien verfügbar. Zur Installation gibt es bei Amazon, ähnlich wie bei Apple und Google, einen offiziellen Alexa Skill Store.

  • Tagesschau in 100 Sekunden
    Der Tagesschau-Skill ist bereits vorinstalliert und liefert über einen ebenfalls vorinstallierten Streamingdienst eine Zusammenfassung der wichtigsten Meldungen der ARD Redaktion.
    Alexa Skill Store: Tagesschau in 100 Sekunden

  • Wörterbuch
    Das Wörterbuch von Alexa kann beliebige deutsche Wörter, Sätze und Redewendungen in rund 18 verschiedene Sprachen übersetzen und lässt die Übersetzungen von Muttersprachlern vorlesen. Einziger Knackpunkt: Eine Übersetzung von fremdsprachigen Ausdrücken ins Deutsche ist bisher leider nicht möglich.
    Alexa Skill Store: Wörterbuch

  • Fleckentferner
    Wer auf dem weißen Hochfloorteppich in seinem Wohnzimmer doch mal ein Glas Wein verschüttet, wird sich über hilfreiche Tipps von Alexa freuen. Mit Fragen wie "Wie kann ich Weinflecken entfernen?" ist schnelle Hilfe garantiert.
    Alexa Skill Store: Fleckentferner

  • Deutsche Bahn
    Zuverlässiger als so manche Abfahrtszeit ist Alexa, wenn es um die persönliche Reiseplanung geht. Verbindungen, Ankünfte und Abfahrten von öffentlichen Verkehrsmitteln können bequem erfragt werden  Fahrtdauer, Umsteigezeiten und Echtzeitinformationen inklusive.
    Alexa Skill Store: Deutsche Bahn

  • WetterOnline
    Dieser Skill kann, ähnlich der WetterApp auf einem Smartphone, aktuelle Wetterberichte und Vorhersagen für die kommenden Tage liefern. Wer einen Wochenendausflug plant, kann beispielsweise Anweisungen wie "Frage WetterOnline, ob es am Wochenende regnet" geben.
    Alexa Skill Store: WetterOnline

Alternative zu Amazons Alexa: Google Home

Einer der Gründe, warum Alexa mit Bing als Standardsuchmaschine arbeitet, ist die Tatsache, dass Google mittlerweile das Konkurrenzprodukt  Google Home auf den Markt gebracht hat. Der "Google Assistant" kostet rund 150 € und hört auf den Befehl "OK Google". Einige von euch werden diesen bereits aus dem Sprachassistenten des Smartphones kennen.

Google konnte Amazon in puncto Softwarentwicklung zwar bisher noch nicht ganz einholen, gilt am Markt aber bereits als ernstzunehmender Konkurrent. Zum Thema Datenschutz: Genau wie beim Amazon Echo ist das Ausschalten der Zuhör-Funktion auch bei Google Home möglich.

Du hast bereits Erfahrungen mit Alexa oder Google Home gemacht? Dann berichte uns gerne in den Kommentaren, wie dir die Funktionen der Sprachassistenten gefallen. Wir freuen uns auf dein Feedback!

Jetzt Whitepaper

Titelbild: © Amazon Presse Deutschland
 Kategorien: Innovationen