Werbung "on demand" – Was kann Spotify?

Spotify ist der beliebteste Musikstreaming-Dienst in Deutschland und bietet damit einen interessanten Kanal für innovative Werbung. Werben Sie individuell, vielseitig und zielgerichtet. Wir zeigen, wie es geht!

Werbung auf Spotify

Das Streamen von Inhalten aus dem Internet  wird in Deutschland immer beliebter. Neben Filmen und Serien nutzen laut einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom bereits 39 % der Internetnutzer ab 14 Jahren Musikstreaming-Dienste. Der erfolgreichste unter ihnen ist der schwedische Anbieter Spotify
Dies macht sich auch in Zahlen bemerkbar: Er übertrumpft mit rund 40. Mio. zahlenden Abonnenten den Zweitplatzierten Apple Music (17 Mio. Abos) um Längen, wie Statista anhand von Unternehmensangaben in einer Statistik zusammenfasst.

Mobile Nutzung immer beliebter

Nutzer können auf dem Musikportal aus einem großen Angebot von Titeln wählen, eigene Playlisten erstellen und diese auch im Offline-Modus sowohl über den PC als auch auf mobilen Endgeräten abspielen.

Spotify Mobilnutzng | Marketing im Norden

Die mobile Nutzung hat das Abspielen über den PC in Zahlen bereits überholt. Denn die Funktionalität der Spotify App ist herausragend. Für jedes Betriebssystem bietet der Streamingdienst die passende Applikation, die anhand der eigenen Musikauswahl automatisch und ganz individuell ähnliche Künstler, Titel und Playlisten empfiehlt.

Werben auf Spotify nur im Gratis-Angebot 

Das werbefreie aber dafür kostenpflichtige  Premium-Abo nutzen bisher nur ein Drittel aller Anwender. Das beliebtere Gratis-Angebot gibt es dagegen nur mit einzelnen Werbeunterbrechungen zwischen den Songs. Hier können sich sowohl nationale als auch regionale Unternehmen innovativ und zielgruppenorientiert präsentieren.

Mit Content Targeting Werbung punktgenau ausrichten

Und das genau dort, wo potentielle Kunden warten:  Der Werbende kann seine Angebote auf Spotify sowohl nach demografischen Merkmalen, wie Alter, Geschlecht und Standort, als auch nach genutzten Inhalten abspielen. Letzteres nennt sich Content Targeting. Anders als bei Radiohörern spielen Streamingnutzer Ihre Playlists in den verschiedensten Situationen ab –und das den ganzen Tag.

Der Anbieter ermittelt regelmäßig anonymisierte Daten über die genutzten Inhalte, Abspielzeiten und Aktivitäten und leitet daraus Zielgruppensegmente ab. Hört sich also ein Nutzer zum Beispiel eine  angebotene Playlist mit Entspannungsmusik an, kann ein Unternehmen mit passenden Angeboten aus dem Bereich Wellness und Erholung in den Unterbrechungen werben.

Erst im Juli hatte der Streamingdienst auf seinem Blog ein neues, automatisiertes Verfahren zum punktgenauen und programmierten Einkauf von Werbeplätzen vorgestellt. Dieser erfolgt über das sogenannte Real Time Bidding. Dabei geben Interessierte ein individuelles Preisgebot auf verfügbare Werbeplätze ab und können als Höchstbietender Ihre Werbung in Echtzeit abspielen lassen.

Innovative Werbeformen eröffnen neue Chancen

Das Angebot ist vielfältig: Neben klassischen Audiospots, Videos und Displayanzeigen können auch eigene mit Logo und Markennamen versehene Playlisten angeboten werden. Besonders innovativ ist die Möglichkeit, den Hörern exklusiv werbefreie Abspielzeiten zu spendieren - eine so genannte Sponsored Session. Hier kann sich der User nach Einwilligung und Ansicht des kompletten Sponsoren-Werbevideos über 30 Minuten werbefreies Hören freuen.

Dabei zeichnet das Musikportal die Interaktion des Nutzers mit dem Werbeclip auf und bietet dem Sponsor anschließend die Möglichkeit, über eine weitere Ansprache erneut mit dem Nutzer in Kontakt zu treten. Bei diesem Verfahren spricht man vom so genannten Retargeting.

 

 

Für wen eignet sich Werbung auf Spotify?

Grundsätzlich für jeden, der eine junge, innovative  und mobile Zielgruppe ansprechen möchte. Laut einer von comScore durchgeführten Studie ist die Befürwortung und Verbundenheit von Marken bei Streaming-Nutzern doppelt so hoch und die Weiterempfehlungsrate liegt bei 61%.

Wer auf Spotify wirbt, hat also die Chance, potentielle Kunden auf neuartigen Wegen abzuholen und dabei von der zielgenauen Ansprache zu profitieren. Weitere Informationen zum Thema Spotify Werbung sowie Kontaktdaten finden Sie auf der Website Spotify for Brands.

Titelbild: © Eugenio Marongiu / Fotolia | Watercolor vector designed by Freepik
 Kategorien: Social Media