Selbstständig: Ist ein zweiter Instagram Account sinnvoll?

Social Media hat bereits seit einiger Zeit die Kontrolle über unser Privatleben erlangt. Ob Facebook, Instagram, Snapchat: Überall und jederzeit teilen wir uns den wissbegierigen Followern und Freunden mit. Besonders Selbstständige müssen sich entscheiden: Kann man private und berufliche Inhalte auf einem Kanal vermischen oder lohnt sich ein zweiter Instagram Account für das eigene Business? Ein Erfahrungsbericht.

Zweiter Instagram Account

Noch eine App? Ich bin doch schon bei Facebook...

Es ist kein Geheimnis, dass auf Instagram deutlich mehr User bereit sind, ehrliche Likes zu verteilen und einer Seite zu folgen als es bei den hart umkämpften Facebook-Fans der Fall ist. Hier kommt es immer wieder zu stagnierenden Reichweitenzahlen. Im Falle von Instagram berichten viele User dagegen von einer exakt gegensätzlichen Entwicklung.

Natürlich muss deine Arbeit immer auch ein Stück weit "instagrammable" sein, also schöne Fotos hervorbringen. Hier kommt es ganz auf die Branche an: Eine selbstständige Fotografin findet eher den Weg auf Instagram als eine mobile Fußpflegerin.

Lohnt es sich für Selbstständige also, sich einen eigenen Business Instagram Account zuzulegen? Die Social Media-Gemeinde ist da ganz eindeutig einer Meinung: Ja!

In 3 einfachen Schritten zum Business Account

Die Erstellung eines Instagram Accounts für dein Business ist tatsächlich kinderleicht. Im Gegensatz zu Facebook ist ein Unternehmensprofil auf Instagram auch ohne Privatprofil möglich. Wer bereits ein eigenes privates Profil auf Instagram hat und nun noch einen zweiten zusätzlichen Account für sein Business anlegen möchte, befolgt einfach folgende drei Schritte:

  1. Erstelle zunächst im Einstellungsmenü unter "Konto hinzufügen"ein zweites Profil. Wichtig ist hierbei, dass du dich ausloggst und auf einer anderen Mailadresse (mit derselben ist es leider nicht möglich) einen neuen Account registrierst.
  2. Ist dies geschehen, kannst du deine beiden Profile ganz einfach im Menü miteinander verknüpfen.
  3. Sobald du dann auf deinem eigenen Profil bist, kannst du durch einen einfachen Tap auf deinen Namen zwischen beiden Accounts hin und her wechseln. Hierdurch umgehst du lästiges An- und Abmelden und verpasst keine Neuigkeiten! 

Ein weiterer Vorteil: Besitzt du bereits eine Unternehmensseite auf Facebook, kannst du diese ganz leicht mit deinem Instagram Business-Profil verknüpfen. Bei Belieben können neue Postings dadurch automatisiert auf Instagram und auch auf Facebook gestreut werden. Pflicht ist diese Verknüpfung aber nicht.

Gesicht zeigen: Werbung schalten - mit Facebook!

Bereits 2012 kaufte Facebook die angesagte Foto-App Instagram für satte eine Milliarde Dollar auf. Seither wurde stetig an der möglichst effizienten Verknüpfung beider Netzwerke gefeilt. Auch in Sachen Werbemöglichkeiten gehen beide Kanäle mittlerweile Hand in Hand. Das Erstellen und Verwalten von Anzeigen erfolgt über Facebook.

Genau wie im Falle von Facebook Werbung bietet auch Instagram dir als Selbstständigem verschiedene Möglichkeiten, deine Beiträge kostenpflichtig hervorzuheben und zu streuen. Solltest du bereits eine gut funktionierende Facebook-Werbekampagne haben, kannst du diese mit nur einem Klick auch auf Instagram anzeigen lassen. So ersparst du dir die Erstellung eines neuen zusätzlichen Werbeplans und profitierst gleichzeitig von einer noch größeren Reichweite und einfacher Instagram Werbung.

Achtung: Schutz vor Spam auf öffentlichen Profilen

Um die Reichweite deines neuen Instagram Business-Profils möglichst schnell zu pushen, ist es sinnvoll, die Seite auf "öffentlich sichtbar" zu stellen. Wer bereits sein Privatprofil mit der gesamten Netzgemeinde teilt, dem sind die alltäglichen "Nebenwirkungen" dieser Einstellung sicher schon bekannt: Ich persönlich habe beispielsweise beobachtet, dass Sekunden nach Veröffentlichung eines Beitrages mit erschreckender Regelmäßigkeit Kommentare à la "Want Followers? Check my page!" auftauchen. Das muss natürlich nicht sein und verschlechtert vor allem die Authentizität deines Auftritts.

Jeder von uns kann helfen, dem nervigen Treiben eine Ende zu setzen: Einfach konsequent jeden dieserKommentare als Spam melden und direkt löschen. Für ein cleaneres Instagram und spamfreie Social Media Kanäle! 

Zweiter Instagram Account - Yes we can!

Unsere Meinung ist eindeutig: Zweiter Instagram Account? Yes we can! Ein weiterer Pluspunkt: Die Nutzung von Instagram ist und bleibt auch als Businessuser kostenfrei. Mit der Synchronisierung eines zusätzlichen Instagram Accounts kann man definitiv nichts falsch machen, solange man die User regelmäßig mit spannendem Content versorgt. Instagram ermöglicht Unternehmen und Selbstständigen den Zutritt zu einer neuen Community und einer jungen Plattform zur Präsentation der eigenen Leistungen und Referenzen.

Neugierig geworden? Dann los! Wir wünschen euch viel Spaß dabei.

- Ein Artikel von Saskia Beinkämpen -

 

Jetzt Whitepaper

Titelbild: © Pexels.com
 Kategorien: Instagram