Responsive Design – Das neue Bündnis von Website, Smartphone und Tablet

Responsive Design – Das neue Bündnis von Website, Smartphone und Tablet

Responsive Design ist nicht erst seit gestern in aller Munde. In Online-Jahren gehört das Thema im Grunde sogar schon längst zum alten Eisen.

Doch viele Unternehmer sehen noch immer keine Notwendigkeit, Ihre Onlinepräsenzen für die Nutzung auf Tablet und Smartphone zu optimieren. Ein Irrtum.

Responsive Design: Sichtbarkeit auf dem Handy vs. Mobiloptimierung

Den Satz "Wieso? Ich sehe meine Seite doch, wenn ich sie mit dem Handy aufrufe.", hört man oft. Zu oft. Die betroffenen Websites haben mit großem Surfkomfort meist nur wenig zu tun.

Telefonnummern und E-Mail Adressen sind nicht klickbar, Fließtext lässt sich mit bloßem Auge kaum erkennen und ohne gekonntes Zoomen werden in der Regel meist drei Menüpunkte auf einmal gedrückt. Absprungrate: Hoch. Es lohnt sich also beim Website erstellen auf diese Punkte zu achten.

Geben Sie dem Kunden nur die Informationen, die er sucht

Mobiloptimierte Websites sind heutzutage darauf ausgelegt, dem Kunden schnell und gezielt in ansprechender Darstellung die Informationen zu liefern, die er sucht.

62 Prozent aller Suchanfragen über Smartphones zielen auf das Finden von Öffnungszeiten ab. An zweiter Stelle folgt die Suche nach Wegbeschreibungen. Kaum ein Nutzer möchte sich mobil durch die 20-jährige Firmenhistorie klicken müssen.

Hier gilt schlicht und einfach: Weniger ist mehr.

Überlegen Sie sich genau, welche Informationen auf Ihrer Website Sie für die mobile Nutzung ein- oder ausblenden möchten.

Jetzt handeln und Google Bonus sichern

Natürlich weiß auch Google um die steigende Relevanz von mobilen Suchanfragen und begünstigt seit Anfang 2015 mobiloptimierte Websites in seinen Suchergebnissen. Ein guter Grund mehr, jetzt aktiv zu werden. 

Titelbild: © Rido / Fotolia
 Kategorien: Website