Step by Step - Local SEO für Einsteiger

Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist die lokale Suchmaschinenoptimierung eine große Chance, um neue Zielgruppen zu erreichen. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, mit welchen Mitteln Sie Ihr Unternehmen in nur wenigen Schritten online auffindbar machen.

Local SEO für Einsteiger

Fast jeder kennt es: Der Herd macht mal wieder nicht, was er soll, und man braucht die Unterstützung eines Elektrikers. Der erste Gedanke: Google hilft. Man öffnet Google und sucht z.B. nach „Elektriker Oldenburg“.  Google zeigt daraufhin passende Treffer aus der näheren Umgebung. Diese lokalen Suchergebnisse fallen unter den Begriff Local SEO.

lokale Google Treffer

Die Trefferliste der Google-Suche lässt sich in drei Kategorien unterteilen:

  • Bezahlte Treffer: Top-Platzierungen, die sich mit Hilfe bezahlter Google Werbung ersteigern lassen. Welche Werbung oben steht, entscheidet Google nach dem Auktionsprinzip. Hierzu werden zunächst alle Seiten nach ihrer Qualität bewertet. Aus diesem Wert und dem Gebot – dem Preis, den man bereit ist, für einen Klick zu zahlen – wird dann berechnet, welches Unternehmen an welcher Position steht.
  • Lokale Treffer: So genannte Google My Business Einträge bestehend aus der Ortsangabe in Google Maps und dem Firmeneintrag. Über die IP erkennt Google bei jeder Suchanfrage, wo sich der Suchende gerade befindet und zeigt  so immer die passenden Ergebnisse aus der näheren Umgebung an.
  • Organische Treffer: Suchergebnisse die Google anhand eines komplexen Algorithmus vorschlägt. Google durchsucht dazu alle für die Suchanfrage relevanten Unternehmens-Websiten oder Branchenbucheinträge bei z.B. Das Örtliche oder dem NWZ Guide.

Eine Top-Platzierung in den bezahlten Treffern können Sie sich über das Schalten effizienter Google Werbung sichern. Hier können Ihnen zum Beispiel verifizierte Google Partner Agenturen in Ihrer Region weiterhelfen.

Doch welche Einsteiger-Schritte sind für eine erfolgreiche Listung in den lokalen und organischen Trefferlisten notwendig?

Lokale Suchergebnisse - Google My Business Eintrag

Gegenwärtig werden so viele lokale Google-Suchanfragen gestellt wie nie zuvor, denn oftmals erscheinen alle relevanten Informationen (Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten) schnell und einfach direkt in den Suchergebnissen. Weil sich diese Vorgehensweise immer mehr durchsetzt, ist es heute umso wichtiger, mit aktuellen Daten innerhalb eines eigenen Google-Eintrags bei Google My Business vertreten zu sein.

Die wichtigsten Fakten zu Google My Business:

  • Google My Business Einträge sind grundsätzlich kostenlos
  • Zur Verwaltung Ihres Eintrags benötigen Sie ein Google Konto. Dies ist ebenfalls kostenlos und lässt sich über den "Anmelden" Button auf www.google.de erstellen
  • Bevor Sie mit der Bearbeitung Ihres Eintrags beginnen können, ist eine telefonische oder postalische Verifizierung notwendig.
  • Jeder Eintrag lässt sich mit weiterführenden Informationen anreichern (z.B. Logo, Fotos und einer 360°-Unternehmestour, dem so genannten Google Street View Trusted)

Einen Google My Business Eintrag anzulegen bzw. zu vervollständigen ist die erste, schnell gemachte Hausaufgabe für alle lokalen Unternehmen. Dass man bei generischen Suchanfragen wie „Elektriker Oldenburg“ dann auch tatsächlich in den lokalen Suchergebnissen angezeigt wird, ist damit zwar leider nicht garantiert, trotzdem steht ein Google My Business Eintrag in der Liste der Maßnahmen, um online noch sichtbarer zu werden, an erster Stelle.

Organische Suchergebnisse - Mobiloptimierte Websites liegen vorn

An dieser Stelle beginnt der weitaus komplexere Teil der Suchmaschinenoptimierung. Wer in den organischen Treffern mit seiner Website ganz nach oben kommen möchte, hat nur dann eine Chance, wenn er sich schon bei der Konzeption und Programmierung seines Online-Auftritts keine Fehler erlaubt.

Seit April 2015 straft Google nicht mobiloptimierte Websites ab, d.h. mobiloptimierte Websites werden grundsätzlich weiter oben in den Trefferlisten angezeigt als nicht-mobiloptimierte Websites. Außerdem haben auch andere Faktoren wie die Nutzung relevanter Schlagwörter und eine klarer Seitenaufbau positive Auswirkungen auf Ihre Auffindbarkeit im Netz. Professionelle Online-Agenturen können an dieser Stelle umfassend beraten.

Wenn Sie Ihre eigene Unternehmens-Website einer ausgiebigen Frische-Kur unterzogen haben, wird auch das Thema Verlinkungen durch Dritte relevant. Wird Ihre Website auf den Internetauftritten von zum Beispiel Partnerunternehmen verlinkt, wrkt sich auch dies positiv auf Ihr Abschneiden in der Google Suche aus.

Organische Suchergebnisse - Branchenbucheinträge machen den Unterschied

Außerdem gewinnen auch die Erwähnungen in relevanten Online-Branchenverzeichnissen immer mehr an Bedeutung. Jede Erwähnung hat einen positiven Einfluss auf die Platzierung bei Google. Je mehr Erwähnungen online vorliegen, umso besser.  Google belohnt das Vorhandensein von korrekten und vor allem übereinstimmenden Daten in unterschiedlichen Online-Branchenbüchern.

Jede registrierte Firma wird früher oder später automatisch (zum Teil auch ungefragt) in diversen Online-Branchenbüchern auftauchen. Da ist die Gefahr groß, dass die Daten mit der Zeit veralten oder nicht vollständig oder gar fehlerhaft sind. Daher lautet die zweite Hausaufgabe:  Korrigieren und vervollständigen Sie diese Erwähnungen und sorgen Sie außerdem dafür, dass Sie auch in Diensten gelistet werden, bei denen Sie bisher noch nicht vertreten waren. Viele Online-Anbieter und Agenturen bieten hier praktische Dienste, die Sie in nur wenigen Schritten mit einheitlichen Daten auf den größten Online-Branchenportalen bekannt machen.

Jetzt unser kostenloses Whitepaper runterladen und starten!

Facebook-Marketing für KMU
Titelbild: © Antonioguillem / Fotolia
 Kategorien: Google Eintrag