365 Tage im Blick: Last-Minute zum perfekten Werbeplan

Das Jahr 2016 nähert sich langsam aber sicher dem Ende. Zeit für den letzten Weihnachtsstress, sinnliche Stunden im Kreise seiner Liebsten – und die Jahresplanung 2017. Da darf auch ein ausgeklügelter Werbeplan für das kommende Jahr nicht fehlen. Wir zeigen, welche Aspekte du bei der Planung unbedingt berücksichtigen solltest.

Jahresplanung

Wo stehen wir  und wo wollen wir hin?

Zunächst sollte man als aufstrebender Unternehmer den klassischen Ist / Soll – Abgleich machen. Wo stehe ich mit meinem Unternehmen mittlerweile? Welche Ziele hatte ich mir gesetzt, welche davon habe ich erreicht? Welche Umstände haben zum Erreichen meiner Zielsetzungen beigetragen? Hat man sich erst einmal einen groben Überblick über das eigene Vorgehen und die Höhe des ausgegebenen Budgets verschafft, geht es ans Eingemachte.

Es folgt die Präferenzierung der eigenen Zielsetzung für das neue Jahr: Mögliche Zielsetzungen könnten beispielsweise die Steigerung des Gesamtumsatzes, die Erschließung neuer Marktsegmente oder auch Brand Building und Imageförderung sein.

Vergleiche sicherheitshalber auch die Zielgruppe: Fordern die neuen Zielsetzungen unter Umständen auch eine Neuausrichtung?

Den Feind zum Freund machen: Die Konkurrenzanalyse

Sicher kann auch eine umfassende Konkurrenzanaylse nicht schaden, denn wir müssen zugeben: Es nicht immer schlecht, was die Herrschaften der Konkurrenz so leisten.
Darum gilt: weniger versteckter Neid, mehr ehrliche Bewunderung. Positivbeispiele sollte man sich dauerhaft vor Augen halten, um die eigene Innovationskraft weiter voranzutreiben. Doch Vorsicht: Es geht nicht darum, die Dinge genauso zu machen wie die Konkurrenz, sondern anders und vorallem besser!

Kreativier Werbeplan: Neues Jahr, neue Ideen

Kreativität sichert ein garantiertes Alleinstellungsmerkmal. Beiße dich nicht an alten Werbebotschaften fest, sondern denke um die Ecke! Neue Ideen sind immer herzlich willkommen. Kreativität und Innovationskraft werden im Marketing garantiert belohnt. Verfolge aktuelle Trends (besonders in der Onlinewelt) und plane regelmäßig Zeit für gemeinschaftliches Brainstorming mit den Kollegen ein. Nur so bleibt der Prozess der Ideenfindung das ganze Jahr lebendig.

Die große Suche nach dem passenden Werbekanal

Die Wahl des richtigen Werbekanals ist nicht immer leicht. Auch hier lohnt ein Blick zur Konkurrenz: Ist einer deiner Mitbewerber bereits in ein Fettnäpfchen getreten oder weist miserable Erfolgsstatistiken auf einem bestimmten Werbekanal auf, kann dies insofern nützlich für dich sein, dass du diesen Fauxpax schon im Vornherein umgehen kannst. Natürlich geht es aber nicht nur um die Konkurrenz. Man sollte immer auch ehrlich zu sich selbst sein: Was hat im vergangenen Jahr gut geklappt, was eher nicht? Entscheide mit Bedacht, ob du deine Produkte oder dein Unternehmen entsprechend im Printbereich, im Onlinebereich oder auch im Telemedienbereich adäquat platziert siehst.

Time is money: Eine gute Werbeplanung ist alles

Wenn du deine Marketingmöglichkeiten bereits lange im Voraus planst, sparst du Zeit für die wichtigen und vielleicht unvorhersehbaren Dinge, die unmittelbar vor dem Start einer Kampagne auftreten können. Durch gekonnte Terminierung umgehst du den daily struggle und bist deinen Mitbewerbern immer einen Schritt voraus.

Marketing: Inhouse oder mit Agentur?

Ein weiterer Vorteil der vorzeitigen Planung: Die Sicherheit im Budgetrahmen sowie die Wahl der richtigen Unternehmenspartner. Ob du dich für Inhouse-Marketing oder die Beauftragung einer Agentur entscheidest, bleibt dir überlassen. Wer sich für eine professionelle Beratung und Betreuung entscheidet, muss aber automatisch mit Mehrkosten rechnen, die gezielt in die Jahresplanung einkalkuliert werden müssen.

Kontrolle ist gut, Emotionen sind besser

Noch immer gilt: Aus Sicht der Zielgruppe zu denken wird nie out! Nimm dir ein Beispiel an den Marketingriesen der heutigen Zeit. Überzeuge durch packende Stories und Emotionen. Storytelling heißt hier das Zauberwort!

Finde ein gesundes Gleichgewicht zwischen Adaption der Zielgruppenbedürfnisse und Ausstrahlung der nötigen Kompetenz. Dann sollte einem erfolgreichen Werbeplan 2017  nichts mehr im Wege stehen!

- Ein Artikel von Saskia Beinkämpen -

Jetzt Whitepaper

Titelbild: © Pexels.com
 Kategorien: Marketing