Neue Gesetzgebung für Kassensysteme - worum geht's?

Ab 2017 treten neue Regelungen für die ordnungsgemäße Kassenführung in Kraft. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über die wichtigsten Änderungen und stellen ein hilfreiches Tool vor.

Kassensysteme

Um Manipulationen in Kassensystemen zu verhindern, gibt es zukünftig besondere Anforderungen an elektronische Kassensysteme in Deutschland. Die Bundesregierung hat im Juli 2016 ein neues "Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen" auf den Weg gebracht. Ziel des Gesetzes ist es, Steuerausfälle zu minimieren.

LocaFox POS -  Tablet-Kasse nach neusten Standards

Der Gesetzentwurf schreibt kein bestimmtes Kassensystem vor, sondern ist technologieoffen und herstellerunabhängig ausgestaltet. Besonders wichtig ist aber der Punkt, dass die Transaktionen bis zu zehn Jahre lang gespeichert werden müssen. Es gibt viele verschiedene Systeme am Markt, die diese neuen Anforderungen bereits jetzt erfüllen. Die lokale Shopping-Plattform LocaFox aus Berlin ist hier vorne mit dabei: Ihr Tablet-gestütztes POS-System mit integrierter Warenwirtschaft und direkter Anbindung an das Online-Portal bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen eine ideale Plattform zur Verzahnung von stationärem Handel und E-Commerce.

Locafox POS

Handschriftliche Kassensysteme weiterhin erlaubt

Interessant: Wer seine Kasse bisher handschriftlich geführt hat, muss sie auch zukünftig nicht elektronisch führen. Wer aber bisher auf eine  elektronische Kasse zurückgegriffen hat, sollte unbedingt sichergehen, dass diese den gesetzlichen Anforderungen genügt. Die Steuerverwaltung darf zukünftig im Rahmen der so genannten Kassennachschau jederzeit unangemeldet und spontan die Kassensysteme in deutschen Geschäften kontrollieren.

Jetzt handeln und hohe Strafen umgehen

Bis 2019 hat die Wirtschaft eine Übergangsfrist, um sich darauf einzustellen. Jeder Einzelhändler sollte sich jedoch so früh wie möglich um eine gesetzeskonforme Kassenlösung bemühen, um keine unangenehmen Überraschungen zu erleben. Später drohen Geldbußen von bis zu 25.000 Euro. Im Zweifel fragen Sie am besten bei Ihrem Steuerberater nach, ob Ihr aktuell verwendetes Kassensystem den gesetzlichen Anforderungen genügt.

Dieser Beitrag behandelt das Thema „Kassenführung“ abstrakt und ist nicht als Rechtsberatung zu verstehen. Bitte konsultieren Sie einen spezialisierten Rechtsanwalt oder einen Steuerberater, um weitere Informationen zu erhalten. Nur dieser kann – und darf – eine Einzelfallberatung durchführen.

Titelbild: © Pixabay
 Kategorien: Best Practice