Königsdisziplin? Facebook Werbung - muss man?

Das Werben auf Facebook ist eine der Königsdisziplinen der Online-Werbung. Mit über 1 Milliarde Nutzern weltweit, davon knapp 30 Millionen in Deutschland, ist Facebook das größte, derzeit existierende soziale Netzwerk.

Facebook Werbung

Bezahlte Werbung ist auf Facebook unverzichtbar!

Kein anderer Kommunikationskanal bietet eine derart hohe Reichweite und gleichzeitig die Möglichkeit, seine Werbung so zielgruppengenau auszusteuern. Neben dem kreieren eines Images durch Posten von passenden Beiträgen und Interaktionen mit den Fans, ist das Schalten von Facebook-Anzeigen dabei der maßgebliche Part. Seitdem die organische Reichweite von Facebook-Seitenbeiträgen eingeschränkt wurde, ist bezahlte Facebook-Werbung unverzichtbar geworden um möglichst viele Nutzer, über die Fans der eigenen Seite hinaus, zu erreichen.

Kein Facebook? Weniger Kunden!

Es gibt tatsächlich noch eine Vielzahl an Unternehmen, die bisher keinen eigenen Facebook-Auftritt besitzen oder ihre Fanpage nur sporadisch betreiben – ein großer Vorteil für die Konkurrenz im jeweiligen Geschäftsfeld. Menschen schauen täglich mehrmals auf ihr Smartphone und sind dabei vor allem in sozialen Netzwerken unterwegs. Wer hier nicht clever seine Werbung einstreut, verpasst somit tagtäglich mehrere Kontaktmöglichkeiten mit seinen potentiellen Kunden und bleibt auf der Strecke – Sie können sich sicher sein, die Konkurrenz betreibt bereits einen eigene Unternehmensseite und sammelt fleißig Facebook Likes.

Ihre Werbung sehen die Menschen, die sie interessiert

Das Interessanteste beim Schalten von Werbung auf diesem sozialen Netzwerk sind definitiv die Zielgruppeneinstellungen. Meine Anzeigen sollen nur Frauen im Alter von 25 bis 35 Jahren zu sehen bekommen, die in Hamburg wohnen und sich fürs Reisen interessieren? Kein Problem! Das Unternehmen bietet hier eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten, die über grundlegende Dinge wie Alter und Geschlecht weit hinausgehen. Auch kann ich entscheiden, welches Ergebnis meine Werbekampagne verfolgen soll – Egal ob ich meine Seite bekannter machen, einzelne Beiträge bewerben oder mehr Personen auf meine Webseite locken möchte, es gibt für jedes Ziel die passende Kampagnenart.

Alle Werbeziele im Überblick, die je nach Zielgruppe individuell konfiguriert werden können:

  • Klicks auf die Webseite:

    Erhöht die Besucheranzahl auf Ihrer Webseite.
  • Webseiten-Conversions:

    Erhöht Conversions auf Ihrer Webseite.
  • Interaktionen mit Seitenbeiträgen:

    Bewirbt Ihre Beiträge. Sinnvoll auch für Facebook Gewinnspiele.
  • „Gefällt mir“-Angaben auf der Seite:

    Hebt Ihre Seite hervor und sorgt für mehr „Gefällt mir“-Angaben auf Ihrer Seite
  • App-Installationen:

    Erreicht mehr App-Installationen.
  • App-Interaktionen:

    Erreicht mehr Interaktionen in Ihrer App.
  • Beanspruchung von Angeboten:

    Erstellt Angebote für Personen, die diese in Ihrem Geschäft einlösen können.
  • Lokale Bekanntheit:

    Erreicht Personen in der Nähe Ihres Unternehmens
  • Veranstaltungszusagen/-absagen:

    Erhöht die Zahl der Teilnehmer an Ihrer Veranstaltung
  • Hervorhebung des Produktkatalogs:

    Zeigt automatisch Produkte aus Ihrem Produktkatalog auf Basis Ihrer Zielgruppe.
  • Markenbekanntheit:

    Erreicht mit höherer Wahrscheinlichkeit Menschen, die Ihrer Marke Beachtung schenken.
  • Leadgenerierung:

    Sammelt Leads für Ihr Unternehmen.
  • Videoaufrufe:

    Erstellt Werbeanzeigen, die mehr Personen dazu anregen, ein Video anzusehen. Dies ist ein sehr interessantes Format, denn spätestens seit der Einführung von Facebook Live Videos, wird das Medium immer wichtiger.

 

Facebook – ein unerlässliches Marketing-Tool

Durch die hohe Anzahl der User in fast jeder Altersklasse ist das Netzwerk für so gut wie jedes Unternehmen sinnvoll und wichtig. Eine Firma oder ein Unternehmen, welches keinen Auftritt dort besitzt, wird von Menschen sogar oft als unseriös und unmodern empfunden.

Man möchte wissen, in welcher Straße sich ein Geschäft befindet und wie lange es geöffnet hat? Schnell das Smartphone gezückt und den Namen des Ladens in die Facebook-Suche eingetippt, und schon erscheinen die gewünschten Infos. Dazu sieht der User noch den letzten Beitrag, der ihn über ein aktuelles Produkt oder einen bestimmten Service informiert und der potentielle Kunde wird zum bezahlenden Kunden. Taucht ein Unternehmen dort nicht auf, wird nicht lange überlegt und nach der Konkurrenz gesucht.

Da das soziale Netzwerk in seinen Beitragsarten besonders vielseitig ist und sich nicht nur auf Bilder beschränkt. Dadurch ist es nicht nur geeignet, um das eigene Firmenimage zu formen und das Unternehmen von der persönlichen Seite zu zeigen, sondern auch um gezielt bestimmte Produkte, Angebote oder Aktionen zu bewerben. Viele kreative Facebook Werbekampagnen von großen und kleinen Marken haben dies bereits bewiesen.

Die Facebook Werbeziele sind bunt. Und sogar das Werben ohne eigene Unternehmensseite ist möglich: in diesem Fall werden die Werbeanzeigen allerdings nur in der rechten Spalte der Desktop-Version ausgespielt.

Facebook-Marketing für KMU

Titelbild: © Sondem / fotolia.com
 Kategorien: Facebook