Facebook Basics: 4 Fakten über die Vanity-URL

Die Vanity-URL ist sowas wie die Haustür zu eurem digitalen Zuhause bei Facebook. Besonders für Unternehmensseiten ist eine "schöne" URL wichtig, da sie oft auf Flyer, Sticker, Visitenkarten usw. gedruckt wird. In diesem Artikel erklären wir euch, wie ihr eine individuelle URL einrichten könnt und worauf ihr achten solltet.

Vanity-URL bei Facebook

4 Fakten über die Vanity-URL, die du kennen solltest

 

1. Begriffsdefinition

Der Begriff “Vanity” kommt aus dem Englischen und bedeutet auf Deutsch "Eitelkeit". In  Zusammenhang mit Facebook steht der Begriff für eine aussagekräftige, leicht zu merkende URL zu eurem Profil - anstatt facebook.com/8383547 also facebook.com/deinunternehmensname.

2. Wer kann so eine „geschönte“ URL nutzen?

Eine Vanity-URL könnt ihr euch tatsächlich sowohl für euer privates Facebook Profil als auch für eure Facebook Unternehmensseite erstellen. Euer privates Profil unterliegt keinen Einschränkungen, d.h. ihr könnt direkt die passende Adresse für eure Person festlegen. Im Falle von Unternehmensauftritten ist die Funktion bei eurer ersten Seite direkt freigeschaltet, bei jeder weiteren müsst ihr zunächst allerdings 25 Fans ansammeln, bevor ihr euch auch hier eine indiviuelle URL aussuchen könnt.

3. Wie könnt ihr euch eine Vanity-URL bei Facebook einrichten?

Es ist kinderleicht: Klickt einfach auf diesen Link  http://www.facebook.com/username und schon kann es losgehen.  Hier könnt ihr mit nur wenigen Steps eure lange, nichts aussagende URL in eine schöne Adresse mit eurem Unternehmensnamen verwandeln. Facebook gibt dabei auch direkt Feedback,  ob die gewünschte Adresse noch frei ist oder bereits vergeben. Achtung: Die Änderung der URL tritt direkt in Kraft und eure Seite ist dann unter der alten URL nicht mehr erreichbar!

Das solltet ihr bei der Auswahl eures Benutzernamens beachten:

  • mind. 5 Zeichen und max. 50 Zeichen lang
  • Buchenstaben, Ziffern und Punkte sind erlaubt
  • URLs mit Punkt (z.B. fb.me/max.mustermann) funktionieren grundsätzlich auch ohne Punkt (z.B. fb.me/maxmustermann). Auch Groß- und Kleinschreibung macht keinen Unterschied.
  • Zum Ändern der URL müsst ihr Administrator der entsprechenden Seite sein
  • Der Nutzername muss den geltenden Facebook-Richtlinien entsprechen

    Vanity-URL selbst einrichten

4. Warum diese kosmetische Behandlung der URL?

Die guten Gründe liegen klar auf der Hand: Es lässt euer Unternehmen professioneller aussehen! Ob auf einer Visitenkarte oder auf eurer Website  eine eindeutige Vanity-URL kann sich jeder leicht merken und euch so noch besser und schneller im Internet finden. Ein wichtiger Punkt im Wettbewerb um wertvolle Facebook Likes!

So, jetzt aber ran an die Tastatur und schnell eure Facebook-URL anpassen! Damit ist der erste Schritt in Richtung guter Social Media Arbeit getan und ihr könnt euch langsam in Richtung  Facebook Werbung und weiterer spannender Facebook-Themen vorarbeiten. Unser kostenloses Whitepaper Facebook Marketing für KMU hilft euch dabei: Klickt einfach auf die Grafik unten und sichert euch wertvolles Expertenwissen!

Ein Artikel von Paulina Marciniec

 Facebook-Marketing für KMU

Titelbild: © pixabay.com
 Kategorien: Facebook